Toxisch: Ich bin GIFTIG in Beziehungen! I Auf Klo

Rebecca war bereits öfter der toxische Part in Beziehungen, hat Partner:innen angelogen, betrogen, gegaslightet und manipuliert. Doch dann war Rebecca auf einmal selbst in einer toxischen Beziehung und hat angefangen an sich zu arbeiten. Jetzt weiß Rebecca: Eine feste Beziehung kommt für Rebecca nur infrage, wenn Rebecca sich sicher sein kann, Partner:innen nicht zu verletzten.

Warst du schon mal Part einer toxischen Beziehung? Schreib es in die Kommentare!

Regie: Katharina Kücke
Redaktion: Milena Schulz, Lilli Birk
Redaktionsleitung: Katharina Kücke
Moderation: Lisa-Sophie Laurent
Kamera: Stephanie Hardt
Schnitt: Selina Gemmerich, Idlepen
Grafik: Julia Habich
Social: Marie Thomas, Jennifer Metaschk

Zwei Menschen. Eine Klokabine. Und endlich mal Zeit, über die wichtigen Dinge des Lebens zu sprechen: Über Mode und Menstruation. Über das erste Mal und über Schokokuchen. Über dicke Körper und Schmalspurrapper. Wir begeben uns ins Dazwischen, lieben und leben den Bruch.

Folgt uns auf
...TikTok: www.tiktok.com/@aufklo
...Instagram: aufklo

YEAH! Wir gehören auch zu . Schaut da mal rein:
DEbases: debases.info
Instagram: funk
TikTok: www.tiktok.com/@funk
Website: go.funk.net
go.funk.net/impressum

KOMMENTARE: 580 

  1. Auf Klo

    Auf Klo

    Vor 15 Tage

    Welche schlechten Eigenschaften habt ihr an euch erkannt? Schreibt es uns in die Kommentare. ✍️

    • michalski_laura

      michalski_laura

      Vor 2 Tage

      @koko Es gibt tatsächlich zwei Arten von Narzissmus. Zum einen gibt es den "weiblichen" und den "männlichen". Bedeutet allerdings nicht, dass dies nur für Frauen oder Männer gilt. Der weibliche Narzissmus beschreibt eher das Verschmelzen mit einer anderen Person. Und der männliche Narzissmus ist eher geprägt von Grandiosität und Egoismus. Hatte mal ein Buch darüber gelesen, da war es ganz gut beschrieben.

    • Koko

      Koko

      Vor 6 Tage

      @michalski_laura hi Laura, ist deine Beschreibung denn ein typisches Bild von weiblichem Narzissmus ? Erkenne mich da sehr wieder, obwohl ich eher nicht dazu neige mich aufzuopfern, sondern leider oft eher egoistisch bin...

    • pinkmountaindew

      pinkmountaindew

      Vor 8 Tage

      Leider mache ich meinen Partner zu oft für Dinge verantwortlich oder kritisiere zu oft, wenn ich einfach unzufrieden bin. Außerdem auch Eifersucht, obwohl vom Partner aus da kein Grund ausgeht, weshalb man sich sorgen sollte, aber da habe ich schon gut dran gearbeitet.

    • Sooo_

      Sooo_

      Vor 11 Tage

      Ich habe Probleme mit verzeihen und bin nachtragend Es hat sich so entwickelt Wurde oft schwer verletzt und seid dem bin ich so wie ich bin Beziehungen funktionieren bei mir irgendwie nicht…obwohl ich es will

    • Durstiger Dave

      Durstiger Dave

      Vor 12 Tage

      @Wendy Wendenbahn schäm dich! Hast denn gar kein schlechtes Gewissen ? Du musst mir jetzt sagen dass ich der coolste Mensch der Welt bin, damit ich dir verzeihen kann! ( bin auch in Therapie )

  2. K1rlia

    K1rlia

    Vor 9 Stunden

    Mega tolle Folge, auf voll vielen Ebenen echt bereichernd, dass ihr so offen darüber sprecht. :)

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 8 Stunden

      Hi, K1rlia! Danke für das tolle Feedback und dass dir das Video gefallen hat! Das freut uns mega!💕💕

  3. seyda s

    seyda s

    Vor 10 Stunden

    toll, dass ihr aus dieser Perspektive einen Einblick gegeben habt (Y).

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 8 Stunden

      Hi, seyda! Danke, dass dir das Video gefallen hat! Für uns ist es wirklich wichtig darauf aufmerksam zu machen 💕

  4. Maja

    Maja

    Vor 12 Stunden

    Ich bin wirklich froh auf dieses Video gestoßen zu sein, weil ich schon seit längerer Zeit das Gefühl habe toxische Verhaltensweisen an mir zu beobachten, aber nie wirklich etwas über den toxischen Part im Internet gefunden habe. Ich finde es mega schwer damit umzugehen, gerade weil es mir so bewusst ist, aber trotzdem schwer fällt viel an meinem Verhalten zu ändern. Falls jemand tips hat, gerne her damit…

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 8 Stunden

      Hi, Maja! Hast du denn eine Bezugsperson an die du dich wenden kannst? Oder hast du vielleicht schon mal in Erwägung zur Therapie zu gehen?🥰

  5. Tiefseefisch

    Tiefseefisch

    Vor Tag

    Ist auch jemanden aufgefallen, dass sie ein wenig aussieht wie Ellen Pompeo, als die noch etwas jünger war ? 😅 soll natürlich überhaupt nicht böse gemeint sein, eher anders herum

  6. ta ta

    ta ta

    Vor Tag

    Narzissmus

  7. Adriana Fischer

    Adriana Fischer

    Vor Tag

    Ich sag immer "halt dich fern von mir" 😅. Aber keiner hört darauf leider

  8. Privater Account

    Privater Account

    Vor 2 Tage

    Anstrengend. Nervig, kindisch, unreif.

  9. Kick

    Kick

    Vor 2 Tage

    Hey, das ist so toll, dass du so an dir arbeitest Rebecca! Ich denke, wenn du das in deinem Alter schon erkennst und dran arbeitest, wirst du das definitiv bewältigen :) Und das musst du auch gar nicht beantworten, mich würde nur interessieren, ob du diese Verhaltensweisen auch bei freundschaftlichen Beziehungen beobachten kannst. Alles Gute!

  10. Burning Ethanol

    Burning Ethanol

    Vor 2 Tage

    Es ist für mich unverständlich, dass Rebecca hier so in den Himmel gelobt wird. Sie hat Fehler gemacht, war vollkommen ekelhaft gegenüber Menschen, die ihr vertraut haben. Ihre Fehler einzusehen ist nicht mutig, sondern das Mindeste, was sie für die Menschen, die sie verletzt hat, tun kann. Von Ehrlichkeit kann hier nicht die Rede sein, sie hat ihre Partner betrogen - das genaue Gegenteil von Ehrlichkeit. Was sie getan hat, kann nicht rückgängig gemacht werden, auch nicht durch ein öffentliches Geständnis oder eine Entschuldigung. Diese neumodische Mentalität, dass sofort alles wieder gut ist, sobald man sich seine Fehler eingestanden hat, ist für mich ein gesellschaftlicher Rückschritt. Erwachsene Personen treffen eine lebensverändernde Entscheidung, also müssen sie auch mit den Konsequenzen leben. Gerade ihr bei Funk hackt doch ständig auf den Entscheidungen anderer herum, selbst, wenn sie sich im Nachhinein ihre Fehler eingestanden haben. Aber hier im Falle von Rebecca ist alles Friede Freude Eierkuchen, sobald sie sich ihre Schandtaten eingesteht. Denn sie ist ja hier das Opfer.

  11. Katharina T.

    Katharina T.

    Vor 3 Tage

    Leider bin ich oft der "toxische" Part im Leben/Beziehung. Finde es angenehm, wenn beide Seiten zu Wort kommen dürfen und reflektieren. Ich denke das Video werde ich mir in Ruhe mal anschauen. Lieben Dank 😊

  12. Turkishman in Germany

    Turkishman in Germany

    Vor 3 Tage

    Huhu, ihr schnuckeligen Süssis ! Ihr seid alle so liebenswert divers und Regenbogen. Gegen das böse böse Kapital und Patriarchat. Yay. Bin so gummibärchig, extra für euch

  13. physicbrain

    physicbrain

    Vor 3 Tage

    I mean es is gut dass sie das erkennt und reflektiert aber um jetzt ganz ehrlich zu sein (ik das ist jz wk gemein und hatet mich ruhig dafür) sie ist ein richtiges arschloch und ich würde ihr wk empfehlen von menschen die sie daten will fernzuhalten bis sie zu 100% sicher ist dass sie ready dafür is. Weil es kann ihr Echt mal passieren dass sie das ausbaden muss wenn sie eine falsche person erwischt weil es nicht so selbstverständlich ist dass die dudes (oder dudettes) das "einf so hinnehmen"

  14. Kaktus Kastl

    Kaktus Kastl

    Vor 4 Tage

    offenbar ein sehr ernstzunehmendes zeichen für eigene toxizität ist das wahrnehmen einer eigenen opferrolle. ziemlich dünnes eis, da es ja durchaus passieren kann, dass man tatsächlich unter toxisch wirkenden einfluss einer anderen person gerät. mein persönlicher ausweg aus diesem dilemma wäre in erster linie das ablegen der gedanken um täterschaft und opferrolle und das streben danach, scheinbar toxisch wirkende situationen als lerngeschenke des lebens dankbar entgegenzunehmen.

  15. Kaktus Kastl

    Kaktus Kastl

    Vor 4 Tage

    bäm! das ist eine unglaubliche leistung, sein verhalten so dermassen präzise zu reflektieren, insbesondere bei den themen, wo es wirklich sehr schmerzhaft sein kann, sich selbst in diesem licht zu betrachten! vor dem hintergrund, dass ich mich in so einigem, wovon rebecca erzählt, selbst wiedererkenne und ich ebenfalls an mir so einiges zu arbeiten hatte (und noch immer habe) denke ich, rebecca ist auf dem besten weg, ihre auffälligkeiten in den griff zu bekommen. besonders diese "RED FLAG LISTE" halte ich in diesem punkt für ein erstklassiges werkzeug. ich wünsche dieser sympathischen jungen dame dazu alles gute!

  16. A ri

    A ri

    Vor 4 Tage

    Ich finde es teilweise wirklich absurd, dass hier Leute schreiben, dass sie eine große Leistung der Selbstreflexion vollbringt, also sorry Leute, sie geht sieben Jahre ihrem Partner fremd und jetzt feiert man dafür hier ihre Reflexionsleistung? Ich finde es auch mutig, dass sie offen in die Kamera sagt; wie schei** sie ist, aber das war’s dann eben auch. Man braucht keine 7 Jahre, um zu reflektieren, dass man jemandem fremd geht und ihm damit ein Leid zufügt, das sein Leben lang anhält.

  17. Kool Fill Ins

    Kool Fill Ins

    Vor 4 Tage

    Ja die toxische Weiblichkeit muss mehr beleuchtet werden, mehr davon aufs Klo.

  18. Natalia

    Natalia

    Vor 4 Tage

    Eine wahnsinnig spannende Perspektive!

  19. Finley

    Finley

    Vor 5 Tage

    politischs ehr aktiv aber sagt von sich dass sie nicht distkutieren kann :/

  20. Alice D

    Alice D

    Vor 5 Tage

    So sind doch alle frauen xd

  21. Heinz Fiction

    Heinz Fiction

    Vor 6 Tage

    Wieso wird denn bei den Videos Regie geführt? Sind die inszeniert?

  22. Lilly-Fee

    Lilly-Fee

    Vor 7 Tage

    Mutig,wenn jemand so reflektiert ist und aus Fehlern lernt 👍💕.

  23. Francy Paul - vergewaltigt leben

    Francy Paul - vergewaltigt leben

    Vor 7 Tage

    Cool, dass sie da so offen darüber spricht.

  24. ms.Reallife

    ms.Reallife

    Vor 7 Tage

    Respekt für ihre Selbstreflektion aber auf mich wirkt sie eiskalt.

  25. SindWirSchonAufSendung

    SindWirSchonAufSendung

    Vor 7 Tage

    Die Vorstellung deine/deinen Ex plötzlich in einer Doku zu sehen wo sie drüber redet wie toxisch sie war is auch schräg haha

  26. Edgar Zele

    Edgar Zele

    Vor 7 Tage

    Also Kontakt aufnehmen würde ich mit allergrößter Vorsicht. Wenn schon, würde ich einen Brief (wirklich Brief / kein Mail, Whatapp oder sonst was) für angebracht halten.

  27. gioyu comi

    gioyu comi

    Vor 8 Tage

    Menschen sind psychisch sau flexibel :)

  28. Cary

    Cary

    Vor 8 Tage

    Meine Eltern sind toxisch und dieses Lovebombing kenne ich, aber ich gebe zu, dass ich das ausnutze und auch meine Eltern manipuliere und auch toxisch bin, bei anderen Personen mache ich das mittlerweile größtenteils nicht mehr, aber dieses Verhalten gegenüber meiner Familie hilft mir irgendwie mot ihnen zurecht zu kommen, auch wenn ich weiß, dass es nicht das beste ist.

  29. seishin kuma

    seishin kuma

    Vor 8 Tage

    Partnerinnenschaften? Ernsthaft?

  30. Getrude Holzmann

    Getrude Holzmann

    Vor 8 Tage

    wirklich mutiges video - über sich selbst so kritisch zusprechen ohne überschweifende Selbstdarstellung (positiv)

  31. Benita

    Benita

    Vor 8 Tage

    Voll mutig und wichtig dass sie da so offen darüber spricht!

  32. Haban Elo

    Haban Elo

    Vor 8 Tage

    Ich kann nicht viel sagen... außer wooow !! Wie reflektierend 😍🥰❣❣❣❣

  33. Rebecca Lakomy

    Rebecca Lakomy

    Vor 8 Tage

    Tatsächlich war ich mehrmals selbst der toxische Part einer Beziehung und habe das erst spät erkannt, obwohl ich dazwischen sogar in einer Beziehung war, in dem mein Partner der toxische Part war. Es ist mir auch danach in Beziehungen immer noch gelungen, meine Verhaltensweisen zu relativieren und zu sagen „aber er (mein Ex) hat sich schlimmer verhalten als ich“. Eine Eskalation nach einer Affäre von mir hat dazu geführt, dass ich mit meinem damaligen Partner in die Paartherapie gegangen bin und mich sehr intensiv mit meinen Verhaltensmuster auseinandergesetzt habe. In dieser Ex-Beziehung waren wir tatsächlich beide toxisch einander gegenüber. Das hat dazu geführt, dass sich weder mein Ex noch ich voneinander lösen konnte und die Situation zunehmend eskaliert ist. Mittlerweile habe ich es geschafft mich von ihm zu lösen und habe eine intensive Therapie hinter mir und habe erkannt, dass sich meine Verhaltensmuster immer wiederholt haben in allen meinen Beziehungen. Wie bei Rebecca auch wollen die meisten meiner Ex-Partner nichts mehr mit mir zu tun haben. Das hat mir zu denken gegeben. Mittlerweile bin ich in einer neuen Beziehung, in der ich mich ganz anders fühle als in allen vorherigen Beziehungen. Es ist eine schöne Erfahrung mal ganz ehrlich und offen zu kommunizieren, die Gefühle meines Partners nicht zu illegitimieren sondern ernst zu nehmen, mich selbst ernst zu nehmen und meinen Wert erkennen und mich nicht zu flüchten in andere Welten und vorallem weiterhin an mir selbst zu arbeiten.

  34. therealdasina

    therealdasina

    Vor 8 Tage

    Sie ist 23 Jahre alt, hatte 7 Jahre ein on off Beziehung und danach noch mehrere Beziehungen/Affären/Datingphasen?😳 wie geht das denn?

  35. FigLover

    FigLover

    Vor 9 Tage

    Richtig cool Rebecca!

  36. Anastasia SC

    Anastasia SC

    Vor 9 Tage

    Kann jemand mal erwähnen wie schön ihr Pulli ist , wowww!!

  37. Clash Katze

    Clash Katze

    Vor 9 Tage

    DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_DISLIKE_

    • Sofia

      Sofia

      Vor 8 Tage

      wieso

  38. Luna mcb

    Luna mcb

    Vor 9 Tage

    Danke

  39. Harald Pep

    Harald Pep

    Vor 9 Tage

    Erstmal find ich es immer gut, wenn sich "Täter" stellen und offen, selbst-reflektiert über ihr Fehlverhalten reden. Auf der anderen Seite weiß ich aber nicht, inwieweit man hier von Mut, Stärke und Respekt sprechen sollte, wie es einige Kommentierende tun. Letztendlich hat sie ihren Partnern psychisch geschadet, und das teils über Jahre. Provokant gesagt: Ist psychischer Schaden nicht fast so schlimm, wie jemandem physisch zu schaden?

  40. Samantha Schweizer

    Samantha Schweizer

    Vor 9 Tage

    Hut ab vor so viel Selbstreflexion👌😘

  41. Isabell Jean

    Isabell Jean

    Vor 9 Tage

    Ich möchte was zum Konzept der offenen Beziehung sagen, weil ich das auch zuletzt mit einem toxischen Partner erlebt habe, dass er nicht treu sein konnte. Er hielt eine (einseitig) offene Beziehung für eine Möglichkeit. Ich bin prinzipiell nicht dagegen, nur finde ich es schwierig, wenn man erkennt, dass man aufgrund von toxischen Eigenschaften ("ich will von einer Person nicht verletzt werden und muss auch andere daten") nicht treu sein kann und eine offene Beziehung deshalb als Lösung anstrebt, anstatt das Problem zu beheben. Eine offene Beziehung oder Polygamie sind für mich Modelle für Menschen, die einfach gern mehrere Personen lieben oder daten wollen. Ich habe das Gefühl, dass dieses Beziehungsmodell in der heutigen Generation aber oft als Lösung für eigene Probleme genutzt wird, damit man sich zB nicht seinen Ängsten stellen muss.

    • Sonder

      Sonder

      Vor 2 Tage

      @Isabell Jean ich glaube auch da herrscht ein sehr falsches Bild vor, Verpflichtungen hat man gleich viele nur eben anders gelagert.

    • Isabell Jean

      Isabell Jean

      Vor 2 Tage

      @Sonder Ganz genau! Ich hab das Gefühl, es wird heutzutage schnell als "Weg aus der Verantwortung/Verpflichtung" gesehen

    • Sonder

      Sonder

      Vor 2 Tage

      Dachte ich auch besonders weil eine offene Beziehung ja im Gegenteil ein Höchstmaß an Ehrlichkeit, Transparenz und Vertrauen erfordert. Also nur dann funktionieren wenn sich beide Partner höchst respektvoll und wertschätzend und sicher fühlen. Also 0 für toxische Beziehung geeignet.

  42. Britze Lakritze

    Britze Lakritze

    Vor 9 Tage

    Interessant. Allerdings stört es mich, wenn andauernd das Wort TATSÄCHLICH verwendet wird. Ein überflüssiges dramatisierendes Füllwort… 😑

  43. hoiy vinosa

    hoiy vinosa

    Vor 9 Tage

    Voll schön, dass ihr Mal "die andere" Site zeigt, dadurch kann ich mehr akzeptieren, dass ich solche Anteile hab

  44. ad

    ad

    Vor 10 Tage

    Hey auf klo schon mal überlegt ein discord server zu eröffnen ?

  45. Hans Handkante

    Hans Handkante

    Vor 10 Tage

    Oh Mann, selten so einen unfassbaren Schwachsinn gehört. Zunächst mal wäre es schon hilfreich wenn ihr DEUTSCHE Bezeichnungen benutzen könntet. Was zur Hölle soll den "ghosten" sein? Und es ist vollkommen normal jemanden zu idealisieren, wenn man eine Beziehung anfängt. Auch etwas Befremdlich: Eifersucht als ein Zeichen von Unsicherheit abtun, wenn man selber extrem promiskuitiv ist. Eifersucht kann auch einfach Ausdruck dessen sein, dass man sich bewusst ist, dass der eigene Partner zur Untreue neigt und/oder extrem viele Möglichkeiten zum Fremdgehen hat. Sie labert darüber wie sehr sie an sich arbeiten würde und wie "toxisch" es doch wäre, wenn man die eigenen Gefühle über die des Partners stellen würde, verschiebt aber bei Eifersucht die alleinige Verantwortung auf den eifersüchtigen Partner, nicht auf den untreuen Partner. Sehr aufschlussreich. Es ist einfach nur komplett lächerlich, wie hier um den heißen Brei herumgeredet wird. Diese Person ist einfach nur durch und durch schlecht, manipulativ, egoistisch, heuchlerisch, zeigt null Reue für ihr verhalten und gehört zu allem Überfluss auch noch zu der Sorte Frauen, die liebevolle Zuwendung mit Lügen, Manipulationen und Betrug und vergelten, aber andererseits immer wieder zu Typen zurückkehren, die sie misshandeln. Das ganze Gespräch ist einfach nur komplett absurd und zeigt auf erschreckende Weise wie absolut sinnlos Gespräche in einer Welt sind, in der niemand mehr ein moralisches Urteil zu fällen bereit ist, weil das irgendwelche zartbesaiteten Millenial Spinner in ihrem geheiligten "Safe Space" beeinträchtigen könnte. Ich sehne mich nach der Zeit zurück, als manipulative Personen wenigstens noch so viel Anstand besessen haben, nicht auch noch stolz auf ihre charakterlichen Defizite zu sein. Gästin: "Hey seht mich an, ich habe keine verdammten Probleme, außer dass ich alle meine Partner manipuliere und mit irgendwelchen Typen betrüge, die mich wie den letzten Dreck behandeln und deshalb brauch ich jetzt Therapie." Moderatorin: " Das ist aber toll wie Du Dich reflektierst" Dabei geht es hier nicht mal so sehr darum, ob man bestimmte Verhaltensweisen kontrollieren kann oder nicht, sondern darum eine Rechtfertigung für sein Verhalten zu haben. Psychotherapie ist einfach nur vollkommen lächerlicher Schwachsinn. Es hat noch nie jemandem geholfen, der nicht auch irgendwann ohne Psychotherapie einen Weg gefunden hätte. Reflektiert wäre es, wenn sie sich eingestehen würde, dass sie beziehungsunfähig ist. Reflektiert wäre es, wenn sie eine Karriere im Pornobusiness oder als "Sexarbeiterin" (noch so ein absurder Euphemismus) anstreben würde. Reflektiert wäre es, seinen früheren Partner nicht dadurch nachträglich öffentlich zu demütigen, dass man der ganzen Welt mitteilt, dass man ihn anderthalb Jahre zum Hahnrei gemacht hat. Reflektiert wäre es, sich stattdessen mal zu entschuldigen und nicht so unangemessen zu grinsen. Reflektiert wäre es, nicht in der Kindheit Fehler die Fehler für sein triebgesteuertes Verhalten und ungebändigten Hedonismus zu suchen.

  46. PrimaDina

    PrimaDina

    Vor 10 Tage

    Sie ist sehr reflektiert, das gefällt mir gut! Irgendwie wirkt es aber auch ein bisschen so, als fände sie es fast schon cool, dass sie so ist (von der Ausstrahlung her) so nach dem Motto " Ich bin besonders und anders", das ist irgendwie unsympathisch. Muss nicht stimmen, ist nur mein Eindruck von außen gestützt auf diesen Minieinblick von ihr.

  47. d da

    d da

    Vor 10 Tage

    Danke allen Mitwirkenden dieses Videos! Sehr spannende, offene Gespräche und eine wunderbare Anregung, die eigenen Verhaltensweisen wieder einmal zu hinterfragen. 💫

  48. Baby BOOMER

    Baby BOOMER

    Vor 10 Tage

    Interessant wie kaputt heute schon 23-Jährige sein können....und davon gibt es viele in Berlin! Krass, wie jemand der einen Scheiß-Charakter hat, jetzt auch noch eine Plattform bekommt, um sich zu präsentieren. Ich glaube der kein Wort.

  49. mke_15

    mke_15

    Vor 10 Tage

    Sehr cool auch mal diese Seite kennenzulernen!

  50. Kein Name

    Kein Name

    Vor 10 Tage

    Kotze bei diesem charakter

  51. Kevin Clemensen

    Kevin Clemensen

    Vor 10 Tage

    Erst einmal möchte ich sagen, dass es vollkommen in Ordnung ist, wenn man toxisch oder Naziistisch ist. Das macht betroffene als Mensch nicht schlechter. Das sind einfach Eigenschaften, die durch Trauma und Erlebnisse sich entwickelt haben und den Menschen aus machen, der man nun einmal ist. Die Sache ist nur, wie man mit seinen Verhaltensmuster umgeht. Das ist die eigentliche Kunst an der ganzen Sache. Auf die Gefahr selber verletzt zu werden, macht es einfach Sinn, bei der Kennenlernphase von Anfang offen darüber zu reden. So hat die andere Person immer noch die Chance ihre eigene Entscheidung zu treffen. Das mit dem Fremdgehen ist auch ein gutes Thema. Man ist kein schlechter Mensch, wenn man in einer Beziehung auch mit anderen Menschen Intim werden möchte. Man muss nur wissen, was es für verschiedene Beziehungskonzepte es gibt. Eine rein Monogamische Beziehung wäre in dem Fall das falsche Konzept. Wenn man das auch von Anfang an kommuniziert, dann kann die andere Person sich darauf einstellen, dass es keine Monogame Beziehung ist. Dadurch ist ein fremd gehen kaum mehr möglich. Fehler werden trotz allem immer Mal wieder passieren. Wenn solche Fehler passieren ist es wichtig, dass man erkennt, dass das ein Problem des Verursachers ist und eigentlich nicht auf die Beziehung zurückzuführen ist. Wenn man es trotz Gefühle zueinander so differenziert betrachten kann, dann ist die Chance hoch, dass es eine erfolgreiche Beziehung wird :)

  52. marie claire

    marie claire

    Vor 10 Tage

    Respekt! Es ist sehr schwer über sein Ego zuspringen. Aber es tut echt gut sein Fehlverhalten einzugestehen und es zu ändern. Da gehört ganz viel Selbstreflexion dazu. Toll dass du dich kennenlernen willst. Weiter so

  53. CherryBombyX

    CherryBombyX

    Vor 10 Tage

    Je mehr ich darüber nachdenke desto bewusster wird mir, dass der Begriff „toxisch sein“, so wie andere moderne Begriffe extrem missbraucht werden bzw überdramatisiert. Weil wir Menschen haben ALLE unsere Fehler und seit wann heißt das „eine toxische Person“ sein? Ich finde mit diesen modernen Begriffen wird zurzeit echt zu viel rumgeworfen. Es ist gut zu seinen Fehlern zu stehen und dann daran zu arbeiten! Aber deshalb ist man keine toxische Person in meinen Augen!

  54. EricB256

    EricB256

    Vor 10 Tage

    Sie ist sehr selbstreflektiert über ihre Vergangenheit. Ich wünsche ihr, dass sie das auch über ihre Gegenwart kann. Ansonsten wäre die Darstellung der Selbstreflexion nur eine Rolle, die sie spielt. Alles Gute.

  55. God helped

    God helped

    Vor 10 Tage

    Ich habe eine Frage : Was bedeutet das Sie, Ihr hinter Lisas Namen?

  56. kleine Hexe Ferun

    kleine Hexe Ferun

    Vor 11 Tage

    Respekt, dass du dich reflektierst und das sogar offen zugibst. Wow, du bist echt mutig und stark. Es macht nämlich echt richtig kirre, wenn man seinem Partner nicht vertrauen kann. Das Hirn spinnt sich dann ganz komische Dinge zurecht, die evtl möglich wären, da das Hirn ganz automatisch nach Sicherheit strebt. Wenn man nicht so richtig weiß ob man in einer unsicheren Situation steht entscheidet sich das Hirn mal lieber für Gefahr und das kann richtig Angst machen, bis hin zu Panik Attacken. Ich hab mir das so lange angetan und wurde in dieser Beziehung auch selbst toxisch. Erst zu mir selbst, weil ich es ja bemerkt habe, dass ich total abstürzte, doch Verstand ich auch die Bindungsangst meines Partners immer so gut, dass sich das ganze wirklich bis an die Spitze des Eisberg gezogen hat. Ich persönlich würde mich über eine aufrichtige Entschuldigung und Erklärung freuen, obwohl ich ihm das eh schon während der scheiß Aktionen verziehen habe. Ich hab ihn halt komplett durchschaut. Bin aber nie an den Punkt der Umsetzung seiner Erkenntnisse gestoßen, obwohl er es durch mich reflektiert hat. Von daher nochmal meinen größten Respekt, dass Du dich zu dir selbst bekennst. Ich hoffe dein offener Umgang damit, gibt anderen Menschen den Mut, ebenfalls zu sich zu stehen und den Weg zu sich selbst in Angriff zu nehmen. Danke für das Video! Namaste

  57. Lenka T.

    Lenka T.

    Vor 11 Tage

    Sehr gut und geschmackvoll geführtes Gespräch, Lisa 😊 Danke für das Video! 🥰

  58. Mara Macabre

    Mara Macabre

    Vor 11 Tage

    Klingt sehr nach klassischer Bindungsangst

  59. Itschy Minzkaya

    Itschy Minzkaya

    Vor 11 Tage

    sicher interessant, aber nach dem 3 mal "partner:innenschaften" musste ich leider kotzen

  60. Maya

    Maya

    Vor 11 Tage

    Irgendwie habe ich Schwierigkeiten mit diesem Ausdruck "XY ist ein toxischer Mensch" oder auch "das ist eine toxische Beziehung". Das teilt die Welt so in gut und böse ein, aber die Realität ist doch meistens wesentlich vielschichtiger 😅 dazu gab es auch mal einen guten Artikel in der 'Psychologie heute'. Vor allem wird durch diesen Begriff ausgeblendet, dass jeder Mensch sich mal toxisch verhält. Jeder von uns macht Fehler. Jeder von uns baut auch mal riesige Scheiße, jeder lädt Schuld auf sich. Mit diesem Begriff wird dann so abgestempelt "du bist toxisch!". Und diejenigen, die abstempeln, können sich schön aus der Affäre ziehen, dabei hatten sie vielleicht auch Anteil an dem Problem. Das heißt natürlich nicht, dass psychische oder physische Gewalt okay ist. Ich bin nur sehr dagegen, Menschen so dermaßen schnell abzustempeln, zumal bei der hier befragten Person scheinbar auch keine Straftat oder Vergleichbares geschehen ist.

  61. Christiane Stürmer

    Christiane Stürmer

    Vor 11 Tage

    Ich könnte mir das nur schwer verzeihen bzw. Ich hätte wirklich ein schlechtes Gewissen. 🤔

  62. mrksskr

    mrksskr

    Vor 11 Tage

    Same girl

  63. Giulia Valeri

    Giulia Valeri

    Vor 11 Tage

    Ich war früher auch zu einem gewissen Grad toxisch. Bei mir kam das, nachdem ich selbst Opfer eines toxischen Partners war und ich habe aus Angst, wieder der schwache Part zu sein, alles an Toxizität versprüht was möglich ist. Noch dazu kommt, dass mein Selbstwertgefühl quasi inexistent war und ich unter starken Minderwertigkeitskomplexen gelitten habe, die es mir wirklich schwer gemacht haben, eine gesunde Beziehung zu führen weil für mich nicht ersichtlich ist, warum jemand mit mir zusammen sein sollte und daher dem Gegenüber auch kein Vertrauen entgegenbringen kann, nach dem Motto: sobald er das Haus verlässt, gibt es an jeder Straßenecke ein Mädel das schöner, besser, toller, klüger etc ist, ergo wird er mich eh verlassen früher oder später. Das wiederum löst in mir krasse Verlustängste aus, die dazu führen dass ich anfange zu klammern, mich emotional abhängig zu machen etc. Gleichzeitig habe ich schon oft meine Partner betrogen, weil ich ohne diese Bestätigung von außen nicht leben kann. Mittlerweile bin ich in Therapie wegen den Minderwertigkeitskomplexen und es geht mir schon sehr viel besser und auch mit meinem jetzigen Partner funktioniert es wunderbar, ich bin nichtmal eifersüchtig obwohl er wirklich sehr umschwärmt wird von anderen. Man kann da wirklich an sich arbeiten und muss es sogar, wenn man irgendwann eine glückliche und gesunde Beziehung führen möchte.

  64. Sophie

    Sophie

    Vor 11 Tage

    Ich find es gut , dass sie so selbstreflektiert ist. Aber es ist natürlich schlimm, dass es überhaupt so weit kommt , dass man seinen Partner fast zerstört. Die Partner haben danach auch jede Menge Probleme eine neue gesunde Beziehung aufzubauen, weil sie Angst haben wieder verletzt zu werden. Das macht es für den neuen Partner auch sehr schwer.

  65. Sergio Marrocco

    Sergio Marrocco

    Vor 11 Tage

    Nur Fassade. Die macht weiter wie immer. Nur raffinierter.

  66. cobey mauldin

    cobey mauldin

    Vor 11 Tage

    This video resonated with me in a lot of ways. Thanks for sharing.

  67. PsyDreamer

    PsyDreamer

    Vor 11 Tage

    PartnerINNENschaft? Was? WAS? xD

  68. Magdalena

    Magdalena

    Vor 12 Tage

    Ich bin froh das mal von dieser Seite zu hören. Ich war schon mal in einer toxischen Beziehung aber ich selbst hab auch toxische Züge in mir erkannt. Super Video ❣

  69. Lady Raccoon

    Lady Raccoon

    Vor 12 Tage

    Ich wünsche mir ein Video mit einer geimpften und einer nicht geimpften Person.Als Geimpfte spüre ich,dass uns etwas verbindet.Angst.Die unterschiedlichen Ängste sollten einmal angesprochen werden.

  70. Lady Raccoon

    Lady Raccoon

    Vor 12 Tage

    Das Video ist ehrlich und toll.Im Internet gibt es diese Narzissmus-Aufklärer.Meinem Gefühl nach kann diese Art von Aufklärung zur Spaltung führen.Die Aufteilung in Toxen und Emphaten finde ich gefährlich.Ich selbst bin Borderlinerin und verletzte und werde verletzt.Aber ich brauche die Gesellschaft.Ich brauche Menschen.Wie soll man an sich arbeiten,wenn ,wenn wir ausgeschlossen und abgespalten werden sollen?Das Video ist aufschlussreich.Danke.Ich rede hier von meiner Wahrnehmung der Aufklärung im Internet.Jeder darf es gerne anders sehen. Ich schätze den Kanal von Lina Narzisse.Sie schildert frei und frisch von der Leber weg.Sie beschreibt ihr Leben und Erleben als diagnostizierte NPS-lerin. Auch den Blickwinkel schätze ich sehr.

  71. Weeaboo In Wonderland

    Weeaboo In Wonderland

    Vor 12 Tage

    Uff wie heißten das lied das ihr um die ~ 3:20 benutzt habt :O

  72. mitsosoop 30

    mitsosoop 30

    Vor 12 Tage

    Ich war selbst in solch einer Beziehung. Habe viel Geld und Vertrauen wegen ihr verloren. Solche Leute ändern sich nie. Nur Schutzbehauptungen (Relexion) und Alibikonsequenzen (Therapie) ohne Wirkung. Bei Arbeitskolleginnen ähnlich. Sie verdienen keine Empathie sondern Verachtung.

  73. alida flus

    alida flus

    Vor 12 Tage

    Ich finds voll gut dass sie das überhaupt recheckt hat. die meisten toxischen menschen würden das ja nie von sich selbst sagen oder überhaupt mal reflektieren.

  74. Annie Be

    Annie Be

    Vor 12 Tage

    Also ich hatte Schwierigkeiten, den toxischen Partner zu verlassen, 1. weil er immer sagte, dass man nicht "bei den kleinsten Problemchen weglaufen soll", ich wollte es zumindest versucht haben, und ich 2. noch wenig Erfahrung in Beziehungen hatte und somit nicht einschätzen konnte, was normale Problemchen sind und was nicht normal ist. Und 3. Ich befürchtet habe und teilweise auch erlebt habe, dass er meine Aktivitäten/Wege verfolgt und deshalb dachte, er lässt mich nach der Trennung nicht in Ruhe. Was relativ lange auch so war, bis ich ihm gesagt habe, dass mir der Kontakt nicht guttut. Jetzt mit meinem neuen Freund seit über 3 Jahren ist es ganz anders.

    • Annie Be

      Annie Be

      Vor 12 Tage

      @alida flus ja, allerdings finde ich, dass er er toxische Partner in meiner Beziehung war

    • alida flus

      alida flus

      Vor 12 Tage

      Tendenzen ja auch mit sich selbst klarkommen müssen und darunter leiden können. Sehr gut, auch mal was über diese Seite zu hören, am Ende sind wir alle nur Mensche

  75. saaraahlelo

    saaraahlelo

    Vor 12 Tage

    Ich war in Freundschaften schon zweimal sehr toxisch, die Personen wollten dann auch nichts mehr mit mir zu tun haben. Mittlerweile weiß ich total was alles an meinem Verhalten falsch war, aber hab dafür nun umso mehr Angst eine Beziehung zu jemanden aufzubauen, da ich immer denken ich bin schon wieder zu viel… Auf der anderen Seite find ich es interessant, dass sie bisher selten alleine war und sich mit sich selbst auseinander gesetzt hat. Ich war bisher immer alleine, da ich eben Angst habe nun Beziehungen aufzubauen, weil ich dauernd denke ich darf mich nicht zu sehr öffnen und aufdrängen. Dafür habe ich mich halt schon sehr viel mit mir selber auseinander gesetzt und kann sehr gut alleine sein, da bin ich sehr stolz drauf.

    • Freiwillig Freiheitlich

      Freiwillig Freiheitlich

      Vor 6 Tage

      💖🐦

  76. saaraahlelo

    saaraahlelo

    Vor 12 Tage

    „Es ist schwierig niemanden zu daten, wie Slalom laufen.“ ehm ? 😅 Ich würde sehr gerne Daten aber lerne absolut niemanden kennen außer ich suche online :D

  77. Eager Eyes

    Eager Eyes

    Vor 12 Tage

    Puh..erst Interesse am Thema gehabt und nach 6sec ausgemacht. Wie sehr dieses peinliche Gendern einfach alles zerstört..... Vielleicht klappt es ja deshalb nicht mit den Beziehungen.

  78. Dustin

    Dustin

    Vor 12 Tage

    Leben wird Vorwärts gelebt und rückwärts verstanden! Ich denke unabhängig von toxisch/ nicht toxischer Beziehung, sollte man nach jedem Beziehungsende erst einmal wieder ein paar Monate allein sein, um sich einfach die Zeit zu geben, zu verstehen und zu lernen. Wenn man sich direkt oder schon währenddessen in etwas Neues stürzt, ist es einfach viel schwieriger glaube ich, sein Verhalten zu erkennen!

  79. Ichbims Derepep

    Ichbims Derepep

    Vor 12 Tage

    Gutes Thema Respekt fürs öffentlich darüber sprechen

  80. Geschl Echt

    Geschl Echt

    Vor 12 Tage

    Bin gerade in der gleichen Phase wie sie und hab einen Vertrag mit mir selbst, dass ich mindestens ein Jahr single bleiben werde ^^

  81. Liz Miller

    Liz Miller

    Vor 12 Tage

    Süße, du musst nicht dazuschreiben dass du weiblich wahrgenommen willst, man sieht dir das auch so problemlos an.

  82. juls

    juls

    Vor 12 Tage

    Höchst unsympathische Person, die man nicht kennenlernen mag und dem ich nicht mal den Müllbeutel anvertrauen würde.

  83. Max Dietrich

    Max Dietrich

    Vor 12 Tage

    Man könnte an sich arbeiten aber man kann ja auch sich als Gut Mensch hinstellen

  84. Helena

    Helena

    Vor 12 Tage

    Vielleicht sollte man sich beim Thema Untreue auch mal näher mit dem Thema Polyamory beschäftigen. Du bist nicht gleich toxisch, wenn du das Bedürfnis hast, andere zu sehen. Nur muss darüber offen geredet werden. :)

  85. Harald Löhner

    Harald Löhner

    Vor 12 Tage

    Das erste Mal dass ich ein Video abbrechen musste, weil mir die Gästin zu unsympathisch war.

  86. Lexartista

    Lexartista

    Vor 12 Tage

    Ich weiß nichtmal, ob ich toxisch bin oder nicht... Leider sagte es bislang noch niemand, außer meine Exfreundin, die auch toxisch zu sein scheint, auch, wenn ich das nie wahrhaben wollte, obwohl ich ebenso immer vor ihr "gewarnt" wurde...

  87. Dk 030

    Dk 030

    Vor 12 Tage

    Das is trash. Die brüsten sich mit ihrer beziehungsunfähigkeit und die moderatoren feiern das. Gleichzeitig völlig neurotisch.

  88. Nadine

    Nadine

    Vor 13 Tage

    Jetzt hab ich irgendwie Angst, dass ich toxisch für meinen Partner bin 🙈🙈🙈

    • Maya

      Maya

      Vor 11 Tage

      Es ist normal, dass man sich in so nahen, zwischenmenschlichen Beziehungen manchmal gegenseitig verletzt. Das lässt sich gar nicht vermeiden. Wichtig ist, dass langfristig das Positive überwiegt 😊

  89. notmy thing

    notmy thing

    Vor 13 Tage

    Ich würde höchstens getriggert von den ganzen Hirnschiss in dieser Sendung.. angefangen mit den Partner:innen in der Beschreibung..watnscheiss

  90. Julia Domschke

    Julia Domschke

    Vor 13 Tage

    Oh, cool, auf dieses Video hab ich gewartet! Man hört immer nur von den Leuten, die in toxischen Beziehungen gelitten haben, aber nie davon, dass diejenigen mit toxischen Tendenzen ja auch mit sich selbst klarkommen müssen und darunter leiden können. Sehr gut, auch mal was über diese Seite zu hören, am Ende sind wir alle nur Menschen 👍

  91. Almgandin

    Almgandin

    Vor 13 Tage

    Wieso kriegt jemand der nur scheiße gemacht hat zwei Therapieplätze und Leute die schwerst suizidal und traumatisiert sind stehen auf 10 Wartelisten? 😅

    • Maya

      Maya

      Vor 6 Tage

      @Almgandin Ich finde ehrlich gesagt das ganze Video total schräg. Ehrlich gesagt kann ich den Kanal nicht verstehen, wie man allen ernstes ein Video darüber drehen kann, in dem sich jemand selbst öffentlich in so ein schlechtes Licht rückt. Ich halte die ganze Herangehensweise der Macher irgendwie für wenig reflektiert. Und bei der Person, die interviewt wird: Ja, anderen Menschen psychisches Leid zuzufügen wie sie es hier erzählt, finde ich nicht ok. Das Problem ist dass der Begriff "toxisch" ein extremes schwarz-weiß-Denken als Grundlage hat. Und klar ist die Interviewte vielleicht in ihrem Leben Täterin gewesen, aber sie war vielleicht auch mal Opfer, und vielleicht schafft sie es mit Hilfe der Therapie, in Zukunft mal in eine andere Rolle hinein zu kommen, die positiver geprägt ist. Der Punkt ist, dass jeder von uns in seinem Leben mal Täter und mal Opfer gewesen ist, manche mehr, manche weniger. Jeder macht Fehler, aber macht das einen zum schlechten Menschen? Gibt es schlechte Menschen überhaupt, oder gibt es nicht viel mehr schlechte Taten? Ich will das beschriebene Verhalten damit wie gesagt nicht verharmlosen, ich will nur eine andere Perspektive einbringen. Und, was ich mir bei dem Video auch gedacht habe: Wie sind sie darauf gekommen, jemanden als "toxischen Menschen" zu interviewen? Ist da jemand gekommen und hat gesagt, "Hallo, ich bin toxisch, interviewt mich mal bitte!" - und wie ist die Person überhaupt zu der Überzeugung gelangt, sie seie toxisch? Kann es nicht auch sein, dass ihr das nur vom Partner eingeredet wurde? Kann es sein, dass sie ein Umfeld hat, das sie gerne als Opfer sieht? Also nichts dagegen dass sich jemand Fehler eingesteht und daran arbeitet. Und noch mal: jemanden zu betrügen ist echt nicht ok. Der Punkt ist, dass ich wie gesagt dieses Video einfach ultra komisch finde und es bei mir vor allem Fragezeichen hinterlässt. Auf keinen Fall kann man sich anhanddessen irgendein Urteil erlauben. Mir fehlt da auch die psychologische Einordnung.

    • Almgandin

      Almgandin

      Vor 6 Tage

      Ich frag mich nur warum hier jeder Mitleid mit einem aelbstdarstellerischen ekligen Menschen hat, der mit nem Lächeln auf den Lippen und ohne Scham auf DEbases davon erzählt, seinen Partner aufs übelste betrogen zu haben. Ich mein kann doch nicht sein, dass man heutzutage totaler menschlicher Müll sein kann, wenn man nur irgendne Story parat hat, warum man so geworden ist 😅 jemand der bereut und sich schämt tritt nicht so öffentlich auf

    • Maya

      Maya

      Vor 6 Tage

      @Vivien vor allem hilft eine Therapie ja nicht nur ihr, sondern auch den Menschen in ihrer Umgebung, denn in der Therapie lernt sie wahrscheinlich, sich nicht mehr "Scheiße" ihren Mitmenschen gegenüber zu verhalten

    • Vivien

      Vivien

      Vor 6 Tage

      Sie hat auch komplexe PTBS, sagt sie doch. Das ist genauso "traumatisiert " auch wenn sie mit ihrem Erlebten anders umgeht als andere Betroffene Jeder Mensch verdient Hilfe und ich glaube nicht, dass du in 15 min ihr Trauma etc. erkennen kannst, dafür ist die Zeit zu kurz

    • Maya

      Maya

      Vor 11 Tage

      Vielleicht wohnt sie auch einfach in einer anderen Stadt als du

  92. NEXT LEVEL

    NEXT LEVEL

    Vor 13 Tage

    Rebecca hat Borderline mit Narzisstischen Zügen. FERNHALTEN !! Solche Menschen sind beziehungsunfähig und machen ihren Partner kaputt.

  93. Meltem Aksoy

    Meltem Aksoy

    Vor 13 Tage

    Wow Respekt! Nicht jeder kann reflektieren und an sich arbeiten. Richtig vorbildlich.

  94. katzenfan20

    katzenfan20

    Vor 13 Tage

    Ist das toxisch wenn ich unbedingt was ausdrucken muss für die Uni und der Drucker kaputt isr und ich meinen Freund frage ob er es ausdruckt und mir nach Hause bringen kann? Er meinte nein, ich solle es mir gefälligst dann bei ihm abholen (ich hätte nur die Möglichkeit dann 1 Stunde zu laufen zu ihm, er würde in 10 min bei mir sein)

    • x Lia x

      x Lia x

      Vor 11 Tage

      Äh nein? Helfen und Hilfe bekommen.

  95. E.Broichhagen

    E.Broichhagen

    Vor 13 Tage

    Wow! Eines der besten/spannensten Videos bisher (für mich)

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 13 Tage

      Whoooa! Das freut uns total! Welches Thema interessiert dich noch? 💓

  96. Dan Zap

    Dan Zap

    Vor 13 Tage

    Schön wie gleich am Anfang erkannt wird, was der Mainstream eigentlich ist!

    • Dan Zap

      Dan Zap

      Vor 13 Tage

      @Auf Klo Das Euch permanent Müll in den Medien vorgesetzt wird, die ein nazistisches und toxisches Verhalten gerade zu anlernt. Egomanie in den Musikcharts (die zum größten Teil nur aus Soft Work bestehen und scheinbar nur dazu dienen hier durch Zwangsabgaben eingetriebenes Geld ins Ausland an einzelne Personen zu transferieren...) Kennt ihr doch! Des weiteren solltet ihr einmal alle Psychologen über die Definition "normal" befragen. Abnormen bestimmen, ohne die Ausgangslage zu definieren, ist nur Babbelei. Da gibt es noch mehr. Hier der YT Algo ist auch grotenschlecht. Permanente Framingversuche. Wirkt nur noch peinlich. Kleiner Tipp noch, wenn ihr mit psychologischen Nonsenses arbeitet, dann seit auch so lieb und erklärt es noch einmal. Hier sind Kiddies unterwegs (wie zB Euer Gast - ~10 Jahre Beziehungserfahrungen sind nicht unbedingt aussagekräftig), die Euch alles nachmachen und nachplappern. Das solltet auch IHR schon mitbekommen haben. Bei erfahrenen Menschen sollte diese Think Tank Scheiße eigentlich nicht mehr funktionieren.

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 13 Tage

      Wie meinst du das?

  97. Linea Go

    Linea Go

    Vor 13 Tage

    Wow, ganz großen Respekt an dich, dass du das gesehen hast und das so öffentlich ansprichst. Das ist sehr sympathisch von dir 🧡

    • Auf Klo

      Auf Klo

      Vor 13 Tage

      Danke für deinen Zuspruch! Wir finden Rebecca unfassbar mutig, dass sie zu uns gekommen ist und uns ihre toxischen Eigenschaften in Beziehungen erklärt hat

  98. Timothy Gabriel

    Timothy Gabriel

    Vor 13 Tage

    Wow, das ist richtig gestört und es ist auch nichts, was man unbewusst tut.

    • Almgandin

      Almgandin

      Vor 13 Tage

      @Linea Go Problematisch Menschen die Verantwortung für bewusst ausgeführte unmoralische bösartige Taten zu nehmen, nur weil sie Selbstreflexion zeigen. Man merkt doch wie egal der die Auswirkungen sind, die ist einfach nur um ihr eigenes Lebensglück besorgt ^^ Aber gut zu wissen dass man heutzutage mit allem davonkommt und auch noch Mitleid bekommt

    • Linea Go

      Linea Go

      Vor 13 Tage

      Es ist unfair, jemanden runter zu machen, der offen und ehrlich darüber redet und an sich arbeitet. Sie sagt, sie hat es nicht gemerkt, dass sie sich so verhält. Und manchmal handelt man in bestimmten Mustern und kommt nicht daraus. Dein Muster ist ja auch, intolerant in diese Richtung zu sein, ohne darüber nachzudenken und lieber Vorurteilen nachzugeben. In deinen Worten oder nach deinen Werten ist das auch ein gestörtes Verhalten.

  99. leoS179

    leoS179

    Vor 13 Tage

    Partner*innenschaften😂😂😂😂😂 ...Wie bescheuert und falsch dieses Gegender klingt.

Nächster