Wie funktioniert unsere Energieversorgung? Droht der Blackout?

✘ Werbung: www.Whisky.de/shop/
Alle Welt (bzw. die Medien) reden von der . Nun hört man auch Stimmen vom Energiedesaster. Ich bin ein Freund regenerativer Energien. Was wir jedoch gerade an politischem sehen, ist kaum zu überbieten.
Unsere Stromversorgung basiert auf dem Prinzip 'von der Hand in den Mund'. Was wir benötigen, muss im selben Moment bereitgestellt werden. Wir können unseren Strom nur zu minimalen Mengen speichern. Von wegen 'im Netz speichern' ... wie es Fr. behauptete. Doch was passiert, wenn zu wenig Energie vorhanden ist? Was passiert dann? Warum wird das Licht nicht dunkler sondern geht ganz aus? Wir bewegen uns auf einem haarfeinen Drahtseil, das bis zum Reißen gespannt ist.
KKWs Serie (2013) ► debases.info/free/fqnQhKSXhJWBpbo/video.html
Wärmepumpe ► debases.info/free/mIemb4ilonx5icg/video.html
Umweltbundesamt Diagramm ► www.umweltbundesamt.de/sites/...
Prevent AG Rückschlag ► debases.info/free/loiTpo-OomSEfcw/video.html
Abschalten Papenburg ► de.wikipedia.org/wiki/Stromau...
Kohlekommission ► debases.info/free/lp3Dm4OJZ4J9Zb4/video.html
Hausakku Förderung ► debases.info/free/h4iSsailp6GcZ7Y/video.html
Windenergie ► debases.info/free/bIPNo6GbeWV4odg/video.html
Kai Zorn Wetter - Verbotene Videos ► debases.info?searc...

KOMMENTARE: 1 361 

  1. Nico

    Nico

    Der Stromausfall bei uns in Dresden war eine Warnung. Kein Handyempfang, keine Möglichkeit sich zu informieren. Jeder war plötzlich komplett hilflos. Wenn das zur Regel wird, dann Gnade uns allen.

  2. Kriegsgeier

    Kriegsgeier

    Hallo Herr Lüning, super Beitrag! Danke für die sehr gute und relativ umfangreiche Übersicht der Lage!

  3. Kurt Lechner

    Kurt Lechner

    Ein guter Vortrag, leider bleibt er wie alle guten Vorträge an zuständiger Stelle ungehört. Da die Mehrheit immer wieder die gleichen Versager an die Spitze wählt, folgt dem Wirtschaftswunder der wirtschaftliche Absturz. Ich sehe keine Möglichkeit mehr, diesen Absturz zu verhindern.

  4. Achim S.

    Achim S.

    Vielen Dank dafür, dass Sie wieder einmal darauf hingewiesen

  5. Petrol Head

    Petrol Head

    Hallo Herr Lüning,

  6. Klaus Schubert

    Klaus Schubert

    Die Erklärung der technischen Zusammenhänge haben Sie wunderbar hinbekommen. Die Darlegung der rotierenden Massen hätte ruhig ausführlicher behandelt werden können, ist sie doch ein elementarer Unterschied zwischen regenerativer und herkömmlicher Energieerzeugung, die maßgeblich zur Netzsicherheit beiträgt. Aber selbst mit Ihrem auch für interessierte Laien gut gemachtem Beitrag werden genügend Leute dabei sein, die selbst solche Fakten verdrehen/ablehnen oder erst gar nicht verstehen (wollen). Danke für Ihren Einsatz!

  7. Martin F.

    Martin F.

    Sehr geehrter Herr Lüning,

  8. ELSE B.

    ELSE B.

    Hallo Horst - Sie sind einer von der alten Schule ... Ich verstehe was Sie sagen, bin kein Physiker aber Informatiker :-). In der Komplexität wie Sie es erklären - auch wenn sehr gut - ist das Chinesisch für 90% der Bevölkerung :-) Von daher erstmal großen Respekt für Ihr Engagement in Ihren jungen Jahren und dann noch eine Bemerkung. Was erwarten Sie von einer Frau Baerbock oder Herr Laschet? Das sind Politiker und die sollten lieber gute Innenpolitik und Aussenpolitik machen ... Politische Entscheidungen für Klima, Energie etc. basieren höchstwahrscheinlich auf den Meinungen Ihrer Wissenschaftlichen Berater. Heißt also Schlußfolgernd, dass vielleicht die Berater nicht die besten sind :-)? Egal wie man es dreht. Bewahren Sie Ihren Blutdruck Herr Lüning. Manchmal kann man die Welt nicht ändern. Wünsche Ihnen alles gute :-)

  9. Ritter Ruodlieb

    Ritter Ruodlieb

    Top Beitrag den Ich mir gerne angesehen habe auch wenn wir dieses Thema an unserer Arbeit unter uns Kollegen fast Täglich Besprechen (AKW). Deshalb habe Ich nicht nur für 14 Tage vorgesorgt (Katastrophen Bewältigung siehe Ahrtahl) und meine Heizung komplett auf holz umgestellt kurz nach dem Merkels Fukushima Politik. Als ich damals die Nachrichten sah wusste ich gleich was ich machen muss jetzt bin Ich froh vorgesorgt zu haben, Mein Keller ist voll mit Lebensmitteln Ich kann auf meiner Küchenhexe Kochen und Backen und meine Holzvorräte reichen für 3 Harte Winter oder 1Jahr Eiszeit. Ich habe eher generell im Winter mit zu viel wärme Probleme und muss viel lüften aber besser bei ü 30C innen und -10C draußen Fenster auf als mit Pullovern und Handschuhen ín einer Nasskalten Wohnung vor einer Kerze zu sitzen und auf einen Teelöffel mit ein wenig Spucke eine Nudel zu kochen.

  10. Markus Böck

    Markus Böck

    Die saubere Verwendung der Einheiten ist Balsam auf der Seele.

  11. Julius Schwarz

    Julius Schwarz

    Ja. Gutes Video. Wird sehr spannend in den nächsten Jahrzehnten. Ein 3MW Windrad macht, wenn es läuft, bis zu 3MWh. Dafür dreht es sich ca. 10 Mal pro Minute - ca. 600 Mal pro Stunde. Das ergibt also bis zu 5kWh pro Umdrehung. Oder 10 Umdrehungen für das voll Laden von einem annähernd leeren 50kWh E-Auto.

  12. Timo Kreuzer

    Timo Kreuzer

    "Wollen wir hoffen, dass es nicht soweit kommt" - Wäre es zu vermessen zu hoffen, dass es endlich soweit kommt, bevor es noch viel schlimmer wird? (Meine Vorräte reichen für Wochen und ich wähle keine der Ideologie-Parteien)

  13. Frank Müller

    Frank Müller

    Die Lösung ist doch so einfach: Augen zumachen und Ohren zu halten. Alle Probleme gelöst!

  14. Heins Zweins

    Heins Zweins

    Danke Herr Lüning für das Video. Ich verteh jetzt unser Stromnetz auf jeden Fall besser also vorher und es ist gleichzeitig erschreckend wie fragil unser Stromnetz tatsächlich dann doch ist. Zu dem Thema eFuels und ob das sinnvoll ist habe ich hier ein sehr gutes und wissenschaftlich fundiertes Video was dieses Thema ganz gut beackert. Dort wird auch aufgeschlüsselt warum der vergleichsweise hohe Energieeintrag an den Standorten relativ wurst ist, wenn man die Effizienz nicht über Verluste, sondern die Effizientz pro Quadratmeter Produktionsfläche berechnet. MfG

  15. Claus-Dieter Resch

    Claus-Dieter Resch

    Hallo Herr Lüning, vielen Dank für Ihre Erklärungen, die ich in vielen Punkten teile. Allerdings sind die Stromflüsse in und aus dem Ausland eine nähere Betrachtung Wert. In den Jahren 1990 bis 2002 sehr ausgeglichen zwischen 30 und 45 TWh. Danach haben wir jedes Jahr kräftig mehr exportiert. 2013 bis 2019: 33,8 bis 55TWh. Damit könnten wir konservativ gerechnet ca. 15 Mio. E-PKW mit Strom versorgen (15 Mio. x 12.000 km/a x 200 Wh/km = 36 TWh). Hier werde ich den Verdacht nicht los, dass der Kraftwerksbetreiber mit subventioniertem Kohlestrom (Steinkohle aus Kanada, Russland, Polen) seinen Aktionären gefallen möchte. Die CO2 Bilanz ist Katastrophal und das kann ich meinen Enkelkinder nicht erklären. Wir fahren die Kohle von weit her, verstromen mit Wirkungsgraden kleiner 30% und tagsüber vernichten wir diese Energie über die Kühltürme, was jeder sehen kann. Herr Lüning, ist das falsch? Gruß aus dem schönen Schwabenländle, Claus-Dieter Resch

  16. K- Mar

    K- Mar

    Sie erklärten das ganze Problem in ner Stunde. Offensichtlich gibt es viele Leute für die das neu ist. (Kein Vorwurf) Allerdings sollte das Allgemeinbildung sein die in jeder Schule gelehrt wird.

  17. plot1184

    plot1184

    Hmm, hatte mir überlegt, als nächstes Auto vielleicht einen gebrauchten Mirai zu holen, aber wenn Wasserstoff energetisch so schlecht zu gewinnen ist, macht das wirklich wenig Sinn. Danke für die Aufklärung!

  18. Hummel 33

    Hummel 33

    Ich arbeitet in einer 20 KV Leitstelle des größten Energievrsorger in BW. Sie kennen sich wirklich gut aus 👍... Viele "intelligente" Ordsnetzstationen sind ohne Handyempfang nicht schaltbar. Deshalb gibts bald ( neben dem lorawan Netz) eine eigenes Netz speziell für Wasser und Energieversorgung

  19. Olli B. aus S.

    Olli B. aus S.

    Super Vortrag! Danke!

  20. Scan Train

    Scan Train

    Wie sich Blackouts vermeiden lassen und kleine Netzwerke funktionieren, kann sich der ambitionierte Technik-Interessent auf jedem Handelsschiff ansehen. (Dort gibt es z.B. Speicher, die für eine vorgeschriebene Zeit Netzstrom liefern MÜSSEN)

Nächster